Oberuckersee (ab 2017)

Bezüglich der zwischen 2000 und 2008 durchgeführten Arbeiten und der gewonnenen Erkenntnisse sei auf die detaillierten Ausführungen verwiesen - siehe Oberuckersee (bis 2008).

Im Winter 2016 entschlossen sich der VfUBB und das Berliner Unternehmen EvoLogics die Siedlungsspuren im Oberuckersee gemeinsam zu untersuchen. Von dieser Kooperation versprechen sich beide Parteien einen Erkenntnisgewinn. Für uns steht dieser durch den Einsatz von verschiedensten Sonartechniken außer Frage. Dem Unternehmen bietet die technische Unterstützung des Vereins Einblicke in die Arbeitsweise der Unterwasserarchäologie. Durch die praktische Arbeit können Schlussfolgerungen für die Produktentwicklung gezogen werden.

Im Mai 2017 wurde der See an vier Tagen erneut in Augenschein genommen. Einen guten Eindruck vermittelt das extra erstellte Quadrocopter-Video.

Ziel war die erstmalige Gesamtaufnahme der „Tiefen Brücke“ durch den Sonobot der Firma EvoLogics. Die Unterziele wurden wie folgt gesetzt:

--- Im Jahr 2018 werden die Arbeiten fortgeführt. Ziel ist die erstmalige Gesamtaufnahme der „Langen Brücke“. ---